Geschichte der Firma
H.J. BRAUN TONBERGBAU

2000 Nach Stilllegung aller Untertagebetriebe eröffnet Manfred Braun Tagebau Emma.
1987 Dr. Manfred Braun übernimmt den Betrieb des Vaters Albert Braun.
1979 Dr. Manfred Braun wird im elterlichen Betrieb tätig als verantwortlicher Grubenbetriebsführer.
1977 Im Alter von 95 Jahren verstirbt Hermann Josef Braun.
1974 Albert Braun erwirbt von den Servais Werken die Stollenbetriebe Emma.
1964 Albert Braun betreibt den Tonbergbaubetrieb alleine und Schacht Eifel wird abgeteuft.
1950 Hermann Josef Braun und Albert Braun teufen den 2. Dauerschacht Christine ab.
1945 Hermann Josef Braun nimmt seinen aus dem Krieg zurückgekehrten Sohn Albert Braun in den Betrieb auf.
1942 Hermann Josef Braun teuft seinen 1. Dauerschacht Schacht Barbara ab.
1911 Hermann Josef Braun, der Neffe von Johann Braun teuft seinen ersten Reifenschacht ab und stößt am 07.04.1911, seinem 29. Geburtstag, auf Blauton. Dies ist der Gründungstag der Firma H.J. BRAUN Tonbergbau.
1880 Johann und Josef Braun stoßen beim Graben eines Brunnens in Volmershoven auf Blauton. Johann Braun eröffnet danach in seinem Garten den ersten Tagebau.